Wie man Hussen misst

Leitfaden für den Kauf von Hussen

Haben Sie ein Sofa gekauft, das Sie lieben, nur um herauszufinden, dass das gewählte Muster nicht gut geeignet ist, Flecken zu verbergen? Kürzlich umgezogen und jetzt passen die Möbel nicht zu Ihrem neuen Zuhause? Ein Schonbezug ist eine gute Lösung. Mit ein paar einfachen Messungen können Sie alte Möbel für weniger Geld umgestalten, als wenn Sie neue kaufen.

Passform bestimmen

Es ist entscheidend, die Passform vor dem Kauf von Schonbezügen zu bestimmen. Sie passen am besten auf Möbel mit abgerundeten Armen, aber auch schwer zu montierende Möbel (z.B. Sofas mit geflügelten Kissen) können angepasst werden. Es bedarf nur ein wenig zusätzlicher Planung.
Es sind hauptsächlich zwei Arten von Schonbezügen erhältlich:
– Einteilige Sets, die das gesamte Möbelstück abdecken und das Waschen des Schonbezugs einfach und bequem machen.
– Getrennte Sets, die Ihnen die Möglichkeit geben, Ihr gesamtes Möbelstück oder einen Teil davon abzudecken, so dass Sie z.B. den Bezug eines Kissens austauschen können, ohne das gesamte Set ersetzen zu müssen. Deswegen sollten Sie den Service von DekoandDesign – Hochzeitsdeko nutzen.

Ausmessen Ihrer Möbel

Sie haben bestimmt, welche Art von Schutzhüllen-Set Sie möchten. Lassen Sie uns nun darüber sprechen, wie man für Möbelbezüge misst, um die beste Passform zu gewährleisten. Sie benötigen lediglich ein Maßband und ein paar Minuten.

Wie misst man ein Sofa für einen Schonbezug aus?

Er dient als Zusatzbett für unerwartete Gäste, als Treffpunkt für einen Filmabend und als Ort der Entspannung, wenn Sie sich nicht wohl fühlen. Kein Wunder also, dass Sofa-(Loveseat-)Bezüge die beliebtesten aller verfügbaren Bezüge sind. Hier erfahren Sie, wie Sie ein Sofa für einen Schonbezug in nur 5 Schritten ausmessen können:
– Messen Sie die breiteste Stelle Ihres Sofas, ausgehend von der Außenkante eines Armes des Sofas bis zur Außenseite des gegenüberliegenden Armes. Achten Sie darauf, die Messung an der äußersten Kante der Arme des Sofas zu beginnen und zu beenden.
– Messen Sie die Tiefe Ihres Sitzkissens. Beginnen Sie mit dem vorderen Teil des Sofas und messen Sie bis zu dem Punkt, an dem das Kissen auf die Rückseite des Sofas trifft. (Wenn Ihr Sofa über Kissen verfügt, die nicht gleich tief sind, messen Sie jedes Kissen einzeln).
– Messen Sie die maximale Kissenbreite. Stellen Sie sicher, dass Sie von der äußersten Kante des linken Kissens (der linken Kissen) bis zur äußersten Kante des rechten Kissens (der rechten Kissen) messen.
– Messen Sie die maximale Breite des Sofakörpers. Beginnen Sie an der Vorderseite eines der Arme und messen Sie von diesem Punkt aus bis zur Rückseite des Sofas, über den Rücken und bis zur Vorderseite des gegenüberliegenden Sofas. (Ihre Messung sollte eine „U-Form“ ergeben).
– Messen Sie die Kontur des Sofas. Beginnen Sie an der Rückseite des Kissens bzw. der Kissen und messen Sie von dort aus über die Rückseite des Sofas bis hinunter zum Boden.
Tipp: Fragen Sie sich, wie man ein Sofa mit Querschnitt für einen Überzug misst? Messen Sie jeden Abschnitt wie bei einem normalen Sofa.

Wie misst man einen Liegebezug für einen Bezug?

Die Arme Ihrer Liege sehen zweifellos den größten Verschleiß: Dort reiben Hände und Arme ständig am Stoff, wodurch dieser dünn und reißanfällig wird. Wenn Sie sich entschieden haben, dass es Zeit für ein Facelifting ist, wird es Sie freuen zu hören, dass das Ausmessen eines Ruhesessels für einen Schonbezug so einfach ist, wie der Ruhesessel bequem ist:
Messen Sie den Umfang der Stuhllehne, wobei Sie Ihr Maßband um die dickste Stelle der Stuhllehne legen sollten.

Wie misst man einen Wingback-Stuhl für einen Schonbezug

Stile ändern sich schnell, und der Stuhl mit Rückenlehnenakzent, den Sie einst geliebt haben, ist heute veraltet. Wenn Sie seinen Stil schnell ändern müssen, ist ein Schonbezug eine großartige Option. Wie Ruhesessel sind auch Ohrensessel einfach zu messen:
Messen Sie die Rückenlänge des Stuhls von der Unterseite des Stuhlbeins bis zum höchsten Teil der Stuhllehne.
Messen Sie das Kissen, beginnend von der Außenseite der einen Seite des Kissens bis zur anderen Seite.

Wie misst man Esszimmerstühle für Schonbezüge?

Bei all den Flecken und Verschmutzungen, die mit einem Esszimmerstuhl passieren können, ist es leicht einzusehen, warum die Verwendung eines Schonbezugs ein Kinderspiel ist. Um für den richtigen Schonbezug zu messen, müssen Sie 2 Messungen vornehmen:
Messen Sie die Höhe der Stuhllehne, von knapp über der Oberkante der Stuhlbeine bis zur Oberkante der Rückenlehne.
Messen Sie die Breite der Stuhllehne, von einer Seite zur anderen.

Dinge, die beim Messen zu berücksichtigen sind

Je nachdem, für welche Art von Schutzhülle Sie sich entscheiden, müssen Sie eventuell ein oder zwei zusätzliche Messungen vornehmen. Wenn Sie sich beispielsweise zum Kauf von Bezügen mit Staubrüsche entscheiden, müssen Sie Ihr Sofa oder Ihren Stuhl von der Oberkante der Beine bis zum Boden messen.
Darüber hinaus ist es wichtig, die Art des Materials Ihres neuen Schonbezugs zu berücksichtigen. Strickstoffe (wie Baumwolle und Elasthan) dehnen sich so, dass sie zu Ihren Möbeln passen, so dass kleinere Fehlmessungen möglich sind. Wenn Sie sich für einen Stoff wie Köper entscheiden, müssen Sie darauf achten, sorgfältig zu messen, da sich gewebte Stoffe nicht so dehnen wie Strickstoffe.

Sind Sie bereit, neue Schonbezüge auszusuchen?

Wenn Sie sich entschieden haben, dass es Zeit für Schonbezüge ist, bietet Country Door einzigartige und modische Schonbezüge, die Ihren Möbeln über Jahre hinweg das bestmögliche Aussehen und den bestmöglichen Schutz bieten.

Veröffentlicht unter Stuhlhussen messen | Kommentare deaktiviert für Wie man Hussen misst

SEO Agentur aus St Gallen

SEO Agentur aus Berlin

Veröffentlicht unter SEO | Kommentare deaktiviert für SEO Agentur aus St Gallen

Effective Search Engine Optimization

Willkommen bei SEO – Effective Search Engine Optimization, Ihre SEO-Agentur

Das stetige Wachstum an Informationen und Onlineangeboten in der heutigen Zeit hat dazu geführt, dass Suchmaschinen im täglichen Internet Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Ohne die Suchmaschinen wäre es nicht mehr möglich, den riesigen Informationsgehalt überschaubar zu halten. Sie bieten die Möglichkeit auf einfachste Weise die gewünschten relevanten Informationen abzurufen und darzustellen. Dieses führt dazu, dass die Suchmaschinen zu den meist aufgerufenen Webseiten im Internet gehören.

Da für die Suche nach Informationen, mittlerweile das Internet der erste Anlaufpunkt ist, ist es für Unternehmen von größter Bedeutung, mit Ihrer Webseite und den jeweiligen relevanten Suchbegriffen die höchstmögliche Platzierung erzielen zu können. Nur durch eine hohe Ranking Position in den Suchmaschinen ist es möglich, den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern und dadurch Umsatz und Gewinn zu maximieren.

Unser Unternehmen beschäftigt sich genau mit diesen Methoden um auch Ihr Unternehmen Erfolgreich bei Suchmaschinen platzieren zu können.

Wünschen Sie eine unverbindliche Beratung?

Das Unternehmen Effective Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) ist einer Tochtergesellschaft von Creative Design and Marketing. Durch die langjährige Erfahrung im Web-Entwicklungs und Design Bereich durch Creative Design and Marketing, entstand das Tochterunternehmen Effective Search Engine Optimization um noch ein weiteres Spektrum im Internetbereich abzudecken. Wir bieten Ihnen somit die Leistungen aus allen Bereichen des Internet Marketings.

Seit der Firmengründung wurden zahlreiche Projekte realisiert. Unsere Kunden sind Unternehmen aus allen Branchen und jeder Größe. Effective Search Engine Optimization gehört mittlerweile zu den Größen des SEO Bereichs.

Die Geschichte der Suchmaschinen

Anfang der 90er Jahre begann die Geschichte der Suchmaschinen an der Kanadischen Universität McGill in Montreal. Hier entwickelten die Studenten Alan Emtage, Peter Deutsch und Bill Heelan die Suchmaschine Archie. Die Aufgabe von Archie besteht darin, FTP Verzeichnisse auszulesen und anschließend Datei- und Verzeichnisnamen nach dem gewünschten Begriff zu durchsuchen. Bedient wurde die Suchmaschine zur damaligen Zeit über das Telnet. Das Telnet dient zur Fernsteuerung von Computern in Form von textbasierten Ein- und Ausgaben. Ziel der Studenten war es damals mittels Archie, eine zentrale Datenbank zu erstellen, welche Daten zur vereinfachten Suche von weit verbreiteten Anonymen-FTP-Servern enthielten.

1991 entstand die Software Gopher an der University of Minnesota. Die Suchmaschine bot nun nicht mehr, nur die Möglichkeit der einfachen Suchanfrage, sondern fügte den Wörtern der Suchanfragen noch die Operatoren AND, OR und NOT hinzu. Somit stand dem Nutzer eine genauere Anfrage zu Verfügung.

Mit der Freigabe des WWW-Standards zur kostenlosen Nutzung 1993 wurde der erste Webcrawler „The Wanderer“ entwickelt. Die Software durchsucht und katalogisiert, dass zu dieser Zeit noch sehr übersichtliche und jungfräuliche Internet nach Webseiten.

1994 gingen die Suchmaschinen Lycos und Yahoo! Online. Deren Funktionsweise zur damaligen Zeit, noch nicht den heutigen Suchmaschinen Entsprach. Yahoo! war zunächst eine Linkssammlung der Entwickler David Filo und Jerry Yang. Erst im späteren Verlauf entwickelten Sie ein Konzept, um deren gespeicherten Web-Adressen zu Katalogisieren und den Usern anschließend zur Verfügung zu stellen.

1998 erfolgte dann der Start von Google und stark marketing. Die beiden Studenten Larry Page und Sergey Brin entwickelten in Ihrer Garage in Kalifornien, die ersten Schritte Ihrer Erfolgsstory. Durch die übersichtliche Benutzerführung, sowie die Geschwindigkeit mit der die Suchmaschine Ihre Ergebnisse lieferte, steigerte sich Google von Jahr zu Jahr, zur bedeutendsten Suchmaschine im heutigen Online Zeitalter.

Was bedeutet SEO?

Das recherchieren im Internet, findet zum Großteil im heutigen Zeitalter, über eine Suchmaschine statt. Suchmaschinen erleichtern dem User den Zugriff auf die Vielfalt an Informationen, die im Internet zu finden sind. Um die Informationen der Webseiten, in den relevanten Suchmaschinen besser finden zu können, setzt die Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO) ein. Die Optimierung einzelner Webseiten, hilft den Betreibern mit ihrer Webseite, in den Suchmaschinenrankings auf höheren Plätzen zu erscheinen. Dies ist für den Seitenbetreiber extrem wichtig, da Studien zu dem Userverhalten folgendes aufzeigen:
„Die ersten 3 Plätze in den Suchergebnissen werden von 100% der Suchenden gelesen. Auf Platz 10 schauen dann nur noch 20%“

Die Optimierung einer Webseite wird in zwei große Bereiche unterteilt. Der erste große Bereich, ist die Onpage-Optimierung. Sie beschäftigt sich mit der Optimierung der Seiteninhalte. Der zweite große Bereich ist die Offpage-Optimierung. Unter diesem Begriff fallen alle Maßnahmen, die zur Optimierung von externen Faktoren, eine Rolle spielen. Hauptaugenmerk ist das Aufbauen von Verweisen auf die eigene Webseite.

Da die Suchmaschinenoptimierung ein langwieriger Prozess ist, dürfen erste erfolgreiche Ergebnisse im Ranking der Suchmaschine, nicht sofort erwartet werden. Erst nach Wochen oder in manchen Fällen sogar erst nach Monaten, lassen sich die ersten Ergebnisse beobachten.

Funktionsweise der Suchmaschinen

Um die Suche nach relevanten Themen zu erleichtern, gibt es unterschiedlich arbeitende Suchmaschinen. Unterschieden werden Sie dabei in zwei verschiedenen Gruppen: Indexbasierte- und Metasuchmaschinen für die Website. Die Funktionsweisen werden hier näher betrachtet.

Indexbasierte Suchmaschinen

Die im World-Wide-Web verbreitetste Methode um Suchanfragen zu verarbeiten und darzustellen, ist die Indexbasierte.
Suchmaschinen wie Google arbeiten nach dem Prinzip des Indexierens. Dabei lesen sie mithilfe automatischer Programme, so genannte Webcrawler relevante Dokumente ein und legen hierfür einen Index an. Beim Crawling versucht die Suchmaschine die für sie noch unbekannten Webadressen (URLs) zu erfahren, indem diese Internetpräsenzen auf schon bekannten Seiten verlinkt sind oder manuell der Suchmaschine mitgeteilt werden. Der anschließende Index, eine sortierte Liste aller relevanten Wörter, dient dann als Datenstruktur welches bei einer späteren Suchanfrage verwendet wird. Die Durchsuchung findet dabei nicht mehr im gesamten Netz statt, sondern lediglich der gespeicherte Index wird von der Suchmaschine als Informationsquelle genutzt. Der Vorteil dieser Methode ist der beschleunigte Vorgang der Suchanfrage, jedoch wird auch eine aufwendige Pflege benötigt.

Metabasierte Suchmaschinen

Metabasierte Suchmaschinen arbeiten nach einem anderen Prinzip. Sie leiten die bei Ihnen gestellten Suchanfragen, gleichzeitig an andere indexbasierte Suchmaschinen weiter. Die Ergebnisse werden gesammelt, verarbeitet und in gewohnter Darstellung als Ergebnisliste zur Verfügung gestellt.
Der Vorteil der Metasuchmaschinen ist die große Datenmenge als Suchergebnis, da mehrere Suchmaschinen mit Ihrem Index abgefragt werden.
Die verlängerte Suchanfrage und die außer acht gelassenen Ranking-Positionen der Internetpräsenzen, sind allerdings ein wesentlicher Nachteil in der Suchmaschinenoptimierung, so das für die Optimierung einer Webseite Indexbasierte Suchmaschinen den Vorzug erhalten.

Veröffentlicht unter Marketing, SEO | Kommentare deaktiviert für Effective Search Engine Optimization